Mittwoch, 2. Oktober 2013

mmi (mittwochs mag ich)

eine Ode an unsere Küche.

Eigentlich an die ganze Wohnung, aber der Rest der Wohnung folgt erst noch (wenn da dann auch mal aufgeräumt ist..)
Grund dafür ist hauptsächlich, dass wir diese Wohnung wohl in nicht allzu ferner Zukunft verlassen werden. Auch wenn noch nicht klar ist, wann genau das sein wird, möchte ich diese in den Jahren sehr liebgewonnene Wohnung festhalten bevor die Kisten im Weg stehen. Ich würde sagen, ich bin in dieser Wohnung erwachsen geworden. Als ich hier als Studentin einzog fand ich die Wohnung mit ihren etwas über 70qm rieesig, jetzt inzwischen platzt sie zwar -mit 3 neuen kleinen Mitbewohnern- fast aus allen Nähten, aber ich liebe sie noch immer. 

Vor allem unseren Essplatz in der Küche, der seit dem die beiden Babybetten letztes Jahr ins Schlafzimmer einzogen mein Bereich geworden ist, an dem ich arbeiten, nähen, basteln, schreiben usw. darf.
Die Stühle sind schon die zweiten, die wir hier stehen haben. Die Ersten fand ich kurz nach dem Einzug zufällig bei uns gegenüber auf der Straße, als Sperrmüll. Leider hatten sie nach ein paar Jahren und viel Rumgeturne dieses Jahr den Geist aufgegeben. Unsere "neuen" Stühle, sind aus dem Nachlass einer älteren (bekannten) Dame und den vorderen, der zufällig perfekt zu den anderen beiden passt, schenkten uns ehemaligeNachbarn bei ihrem Auszug!
Aber eigentlich stehen da natürlich noch die beiden Tripptrapps..
Die Lampe über Omas Tisch, war übrigens beim Kauf noch weiß. Die Tapete haben wir bei einem Gentbesuch bei zwei zauberhaften alten Damen (in einem Geschäft, dass es leider nicht mehr gibt) gekauft, noch bevor wir in die Wohnung zogen.
Das alte Büffet haben wir auf dem Flohmarkt gefunden. Es ist etwas ramponiert, da es jahrelang in einer Werkstatt als Werkzeugschrank diente, aber es gefällt. 

Und praktisch ist es auch, da es magnetisch ist, so dass genug Schätze daran Platz haben (eigentlich hängen vorne noch Fotos dran, aber durch die Spieglung sahen die so seltsam aus, dass ich sie fürs Foto abgemacht habe)

Und bevor ich mich jetzt in Sentimentalitäten verliere, schaue ich mal bei Frollein Pfau nach, was ihr denn alles heute so mögt!

Kommentare:

  1. Was für ein wunderschöner Raum! So liebevoll und vielfältig. Einfach schön anzusehen!
    Außerdem finde ich die Idee richtig klasse alles zu fotografieren "bevor in Kisten" verpackt ist. Toll!

    Liebe Grüße,
    Viktoria

    AntwortenLöschen
  2. hey, ich mag deine küche. würde ich mich auch sofort drin wohlfühlen :)
    ich gehe mal davon aus das ihr keinen trick habt um die tapete heile von der wand zu bekommen, oder? wirklich schade für so ein tolles stück.
    wir haben übrigens auh diese bunten spieße, hat mein mann mal irgendwo bei seiner oma gefunden und dachte die würden mir gefallen :D und das tun sie auch ;)

    liebe grüße

    AntwortenLöschen
  3. Love it, vor allem die Tapete! Ein Raum mit Geschichte... Lg Maarika

    AntwortenLöschen
  4. Oh Gott! Darf ich bei euch einziehen! Ich schlaf auch in der Küche! Man, ist das schön bei euch! Die Stühle, die Tapete, der Küchenschrank...hach!

    LG,
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Tapete!-
    Danke für die Genesungswünsche! Morgen darf ich das Vinzenz-Hospital verlassen...
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über euere Meinung