Freitag, 7. März 2014

grau mit grün

Ich bin im Pullifieber! Nachdem ich jetzt schon mehrere Pullis farblich geteilt habe (gebloggt bisher nur dieser, aber es liegen mehr hier...) habe ich mich heute an eine etwas weniger farbige Variante gemacht. Einfach Paspel ins Vorderteil eingenäht. Das geht schön schnell und auch so finden kleinere Sweatshirtstoffstücke (wow. was für ein Wort) noch Verwendung.


Ein einfacher Raglanschnitt, das Vorderteil entweder in einem Zuschneiden und dann diagonal zerschneiden oder vorher auf dem Muster schon teilen. Die Paspel habe ich übrigens nicht mit der Overlock, sondern mit der normalen Maschine mit Paspelfuß eingenäht. Kleiner tipp: Die Paspel liegt schön flach, wenn man die Naht beim Seitennaht nähen, nach oben legt!
Und da gerade alle Kinder ausgeflogen sind heute mal ohne Tragefotos ab zu made4boys oder doch meitlisache? Richtig geschlechterspezifisch ists ja nicht,oder?

Kommentare:

  1. Oh das gefällt mir mit dem Farbtupfer! Nur Sweat werde ich hier wohl nie nähen, das ist einfach zu dick. Schade eigentlich :)

    AntwortenLöschen
  2. Der Pulli sieht soooo toll aus!! Das muss ich beim nächsten Pulli auch mal ausprobieren... Der Stoffmixpulli ist übrigens echt toll um endlich mal die schönen Webstoffe zu verarbeiten. Eigentlich bin ich ja kein Fan von vielen Schnittteilen, aber bei diesem Pulli lohnt sich die Arbeit echt! Wir verwenden anstelle von einer Jacke auch gerne mal nen Pulli, deswegen wird er an kühlen Sommerabenden bestimmt auch zum Einsatz kommen :)

    Trotz Blogabstinenz hab ich hier bei dir alles im Stillen mitverfolgt :) ... mir gefallen deine Sachen immer so gut!

    AntwortenLöschen
  3. wirklich cool. die idee merk ich mir!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über euere Meinung