Mittwoch, 16. April 2014

mmi (mittwochs mag ich)

gemütliche Sonntage verbringen. so wie diesen. in Berlin. mit lieben Menschen und einer schönen Nachmittagsbeschäftigung. 


Unsere Gastgeber nahmen uns mit aufs Tempelhoferfeld um uns ihren Ohashi Drachen zu zeigen. Ich hatte eine solche Drachenkette noch nie gesehen und war schwer beeindruckt. Es hat richtig viel Spass gemacht die insgesamt fast 70 Drachen im Wind schweben zu sehen! Das Schöne daran ist, dass man die Drachenkette mit etwas Ausdauer leicht selber machen kann. Es gibt da wohl verschiedene Anleitungen, eine findet ihr z.b. hier. Ich hoffe, dass wir bis zum Herbst ein wenig Zeit finden eine kleine Kette fertig zu stellen. Entgegen meiner anfänglichen Skepsis ist es nämlich so, dass die Drachenketten gerade für Kinder äußerst geeignet sind, da sie sehr gut im Wind machen und sich immer selbst wieder fassen.

Danach waren wir übrigens noch im Café Engels direkt um die Ecke und haben seehr leckeren Kuchen gegessen.

1 Kommentar:

Ich freue mich über euere Meinung