Montag, 21. Juli 2014

die roten Elefanten

-oder ein halbes Hemd.
Damals, noch ohne die Zwillinge fuhren wir mit Herrn O nach Finnland und verliebten wir uns in die roten Elefanten - auf finnisch: punainen norsu. Im Prinzip hatte es uns die agnze Kollektion angetan, aber Kleidchen konnten wir zu dem Zeitpunkt noch noicht gebrauchen und so kam es, dass wir eine Igelkappe (so in der Art) und ein rotes Elefantenshirt kauften. Die Igelkappe ist, inzwischen beim kleinen Bruder, noch immer der Renner. 
Das Elefantenshirt aus einem Strickstoff jedoch entwickelte sich leider zum Problemfall. Es war eigentlich eine Größe 98, aber nachdem ich es einmal gewaschen hatte war es in der Breite eher eine Gr. 128, in der Länge aber eher Gr. 86. Etwas enttäuscht packte ich es in eine der vielen Klamottenkisten und ignorierte es. Erst jetzt vieles mir wieder in die Hände und ich dachte mir entweder schaffe ich es mit wenig Aufwand noch etwas tragbares daraus zu machen oder es wandert leider in den Müll. Und siehe da: Ich habe es geschafft ein Kleid bzw. eine Tunika zu machen.
In der Breite habe ich ca 8 (!) cm weggenommen, die Ärmel etwas verkürzt, aber die selben Bündchen wieder angesetzt. Unten habe ich mühsam die Coverlocknaht aufgetrennt und ein Rockstück angesetzt und mit einem Schrägband gesäumt.
Leider leihert der Strickstoff immer noch sehr, so dass ich überlegt habe noch einen Gummizug an die Kante zu nähen, aber da ich die passende Breite gerade nicht da hatte muss das warten. Es geht ja auch so!
Jetzt bin ich glücklich, dass das Shirt wieder getragen wird und Frau F freut sich über ein neues Kleid und das das Wetter heute gar nicht so gut war.
Ich hoffe, auch ein halbselbstgenähtes Kleidchen darf ich zu "my kid wears" und "meitlisache" schicken!


Kommentare:

  1. Gut gerettet, der Elefantenstoff ist wirklich toll.
    Liebe Grüße, Bettina

    AntwortenLöschen
  2. Sehr gelungen, diese Rettung, das Kleid gefällt mir so richtig gut! Hoffentlich hat sich der Stoff jetzt endlich mal genügend ausgedehnt...
    Liebe Grüße,
    Steffi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über euere Meinung