Mittwoch, 27. August 2014

mittwochs mag ich

und unsere Sonntagsausflüge dorthin, die in der manchmal etwas anstrengenden Zeit im Moment wie ein kleiner Urlaub sind. Wie soll man DOK beschreiben? Für Kölner würde Herr Elogent es so sagen: "So ne Art Odonien für die Generation Bakfiets"
Und ich? zeige euch mal ein paar Fotos.

Wie der Name schon sagt liegt DOK im Hafen. Ein nicht mehr genutztes Gebiet wurde umfunktioniert: Wohn- und Arbeitsraum für kreative Menschen. Immer Sonntags ist DOK für alle offen: Es gibt Kaffe, Kuchen, kleine Snacks, zwei tolle Spielgebiete, Ausstellungen und Kunst, Flohmarkt und Dj's, Musik Festivals und vieles mehr.
Im vorderen Teil gibt es einen kleinen Sandkasten und Klettertürme.

Im hinteren teil gibt es einen riesigen Sandkasten, und die Rutschen kann man mit den Sandmuscheln super runter rasen!
DOK ist nur einige Monate im Jahr geöffnet (noch bis Ende September). Nächstes Jahr geht es wahrscheinlich im Mei wieder los, also wenn ihr schon mal euren planen wollt.... Wie lange es DOK noch so gibt weiß man übrigens nicht, da die ganze Hafengegend in Gent umstrukturiert wird und das DOK-Gelände nur Zwischengenutzt wird.

(Ik ga dit stukje niet in het Nederlands vertalen, ik denk dat jullie DOK vast allemaal al kennen en zo niet staat alles natuurlijk op hun site!)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über euere Meinung