Donnerstag, 9. Juli 2015

Probe Djungel

Immer wieder- immer wieder mache ich Probestücke und denke, dass ich danach ein echtes Kleidungsstück aus gutem Stoff mache. Aber dann....
Dann mache ich es doch nicht. Und wenn das Probestück dann doch OK ist habe ich mir angewöhnt es doch zu tragen. So wie dieses. Das ich kurz nach der Geburt der Zwillinge, also schon fast vor drei Jahren, machte!
Es sitzt nicht perfekt, aber gut genug um mich darin wohl zu fühlen.
An der Brust ist es zu eng, Damals dachte ich noch, ach nach dem Stillen... na gut als nicht. Ich habe getrickst: 
Den Reißverschluss rausgetrennt und so weit es geht "sichtbar" eingenäht. Jetzt geht es zu, auch wenn es noch spannt. Aber ich habe die Hoffnung noch nicht aufgegeben.
Sollte ich irgendwann dazu kommen nähe ich das Kleid einfach ein Größe größer. Denn ansich gefällt es mir sehr!


Schnitt: Ameland von Schnittreif
Stoff: Ikea
Gelinkt: RUMS





Kommentare:

  1. Cooler Stoff! Ich mache ja nur Probestücke die ich tatsächlich auch tragen kann wenn sie gelingen. Zumindest bei Aufwändigen Stücken... Es wäre ja schrecklich, wenn da mit viel Mühe ein wahnsinnig gut passendes Teil raus kommt und ich es dann wegen des Stoffes oder der Farbe nicht tragen könnte – das Risiko gehe ich nicht ein ;-)
    Liebe Grüße, Änni

    AntwortenLöschen
  2. Oh, das kommt mir so bekannt vor. Das meiste was ich nähe sind probestücke. Die gefallen mir dann meist nicht so richtig, werden aber trotzdem getragen, weil sie zum wegwerfen zu schade sind...
    Das blöde ist, dass ich mich, wenn ich ein Teil dann nochmal nähen will, nicht mehr erinnern kann ob der Schnitt gepasst hat oder ich irgendwas verändert habe. Und so folgt das nächste probestück ;)
    Ich merke gerade, ich solle anfangen mir Notizen zu machen...
    Dein probestück finde ich im übrigen sehr hübsch :)
    Liebe grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über euere Meinung