Donnerstag, 3. Dezember 2015

wolltäschchen


Irgendwann ist immer das erste Mal. und so habe ich diese Woche das erste Mal ein Täschchen genäht. Ja, das scheint vielleicht seltsam, aber in all den Jahren des Nähens habe ich schon sehr viel verschiedenes gemacht, aber halt kein Täschchen. Keine Ahnung warum. Obwohl viele es wohl als Anfängerprojekt abtun hat es mir trotzdem viel Spaß gemacht und ich habe gleich das nächste in Arbeit (zeige ich dann die Woche). 
Für dieses Täschchen, das erstmal seinen Platz auf dem Kaminsims im Schlafzimmer gefunden hat, habe ich alles in meinem Nähschrank gefunden. Der Stoff ist von Petit Pan, das falsche Leder vom hiesigen Stoffladen, beides vor ca. 1, 5 Jahren bereits gekauft. Der Reisverschluss stammt noch aus der Hinterlassenschaft meiner Oma!
 Das Schnittmuster habe ich nachdem ich im Internet zahlreiche Seiten gesehen habe selbst zusammen gestellt. Wichtig war mir, dass mein Täschchen an der Unterseite keine Naht hat. Und wenn man es mal in etwas dreckiges stellt kann man es wegen des Kunstleders sehr einfach wieder abwischen!


Und hier kann man auch schon ein ganz wenig sehen warum ich ganz dringend ein Täschenchen brauchte. Aber mehr dazu sobald mein anderes Erstlingswerk für Herrn Elogent fertig ist!


Stoffe: petit pan und no name
Schnitt: selbstgebastelt
linked: rums

Kommentare:

  1. Das gibts doch gar nicht, dass du noch nie eine Tasche genäht hast! Kum zu glauben....
    Schön ist sie geworden und ich kann mir gut vorstellen, dass es dich jetzt gepackt hat ;-)

    Liebe Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen
  2. Ich find's sehr schön, dein Täschchen!
    Ich hab heuer zum ersten Mal nach fast 6 Jahren Nähen ein Taschentuchtäschchen genäht.... ;-)
    Liebe Grüße, Steffi
    P.S.: Versteckt sich da was Wolliges im Täschchen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Steffi! und genau, etwas wolliges für den Kopf von Herrn Elogent!

      Löschen
  3. Täschchen Nähen macht immer wieder Spass. Ob an Anfang oder in die Mitte der Nähkarriere spielt nicht so eine Rolle. Eine schöne Stoffzusammenstellung hast du gewählt. Schön auch, dass die Oma irgendwie mit dabei ist. Im übrigen: sehr schöne Wanduhr habt ihr. Sie würde ich auch aufhängen.
    LG,
    Frau Sepia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh danke! die Uhr ist übrigens aus Beton, ich habe sie im Internet bestellt aber ich komme gerade nicht mehr drauf wo..

      Löschen

Ich freue mich über euere Meinung